reviews

REVIEWS: "Stiftung-Punker-Warentest", oder so------!

 

Ben Racken -II-
Finde ich Turbostaat noch so scheiße, um sehr mag ich Ben Racken. Düsterpunk Richtung EA80 und etwas Fliehende Stürme mit jedoch fetteren Refrains. Ben Racken haben ihre Songs etwas mehr Schnelligkeit geschenkt, als die oben genannten Bands; was den Songs gut tut. Besonders zündeln bei mir Track:08) Kämpferherz, 09) Unter deinen Füßen, 10) Krise.... .  Aber man kann auch so ohne Bedenken die Songs durchlaufen lassen. Ein Hoch auf diese düster-melancholische Grundstimmung und Ben Racken for Bundeskanzler!       glatte 2                 pogo-elvis 

 

 


Pöbel und Gesocks – Becks Pistols ( Crazy United Records ) 2010

als CD und Vinyl erschienen, Auflage unbekannt

Über Willi Wucher und die Band Becks Pistols ( Pöbel und Gesocks ) haben sich schon zu viele um Kopf und Kragen geredet, dort werde ich nicht weitermachen. Bei dieser Band sollte man wissen worauf man sich einlässt : Eine Party die nie endet !!! Umso überraschender war es für mich sozialkritische Texte hören zu müssen. Im Lied Botox in der Fresse werden die RTL Stars und ihre Zuschauer aufs Korn genommen, selbst der Guido kriegt noch ein Ständchen : Ein Volk was FDP wählt dem kann es nicht so schlecht gehen. Ich dachte immer das die 5 Millionen Platte eine politische Entgleisung war aber Sie setzen dem doch noch einen drauf. Ich kann nicht sagen das das Scheiße ist, aber überrascht war ich doch schon. Natürlich werden auch die typischen Alkohol Songs treffsicher dargeboten und diese gehen ein nicht mehr aus'm Kopp. Ohrenwürmer Refrains, Musikalisch Punkrock ohne Gnade, herrlich. Nur eins stößt mir denn doch noch sauer auf, nun kommen wir wieder zur Kopf und Kragen Sache, beim Song Ramones geht’s um die gute alte Zeit,toll. Nur das der Willi zu dieser Zeit bei einer höchst fragwürdigen Band Namens Body Check gespielt hat und die Ramones da so garnicht in sein Weltbild passten stimmt mich doch etwas...mhhhh. Dennoch : Note : 2 +                                (Preis : 9,90  bei Sunny Bastards )                   Wallo

 
Cyanide Pills – s/t LP – Damaged Goods 2010
Erst einmal vorweg: Was ein hässliches Cover. „Das ist so hässlich da könnte glatt ein modernes Kunstwerk sein!“ (Wer Gunnery Sgt. Hartmann kennt weiß wovon ich spreche …)
Zum Wesentlichen: 19 Songs, 40 Minuten Spielzeit, braunes Vinyl. So soll es sein.
Der Begriff Bubble-Gum-Punkrock beschreibt die Musik der fünfköpfigen Band aus Leeds ganz treffend. Hier werden Power-pop Hymnen („Conquer The World“) á la The Boys, 77er in Tradition der Buzzcocks (“Making her Mind Up”) aber auch eine gute Portion Rock’n’Roll (“Dictator”, „Black Lightning“) geboten. Nie werden dabei aber die Melodien und eine gehörige Portion Pop vergessen. Besonders gefallen Mir auch das etwas psychodelischere “Straightjacket Lovers” mit seinen schön billigen Synthesizer Effekten und “Repeat Offender” mit Alarmanlagen-Intro. Obwohl die Band selbst größtenteils frühe Inselbands als Einflüsse nennt, erinnern mich die ersten Sekunden von „Shallow“ doch sehr an die Dead Boys.
Die Produktion des Albums gefällt, es besitzt einen nicht zu glatten und durchaus guten Sound, keiner der Songs ist „Füllmasse“ aber (fast) alle Ohrwurm-tauglich.
Neben dieser LP haben die Cyanide Pills noch drei 7‘‘ die auf gelben, blauen und grünen Vinyl kommen und Singles des Albums enthalten, außer die beiden B-Seiten „Stick Them Up“ und „Diagnosis“ (auf der „Break it Up“ 7‘‘ sowie der „Conquer The World 7‘‘)
Teilweise ist mir das irgendwie zu poppig, wahrscheinlich da ich mit etwas anderen Erwartungen an das Album gegangen bin. Das Album wurde als „loud & snotty, exploding debut“ angepriesen. Größtenteils wird das hier erfüllt, teilweise nicht.
2011 ist das Quintett auf Tour auch in Deutschland. Die Band bietet Live sicher einiges und bestimmt wird es dann auch etwas „louder & snottier“.
Wer 77er Punkrock mit deutlichen Power-Pop Ambitionen mag sollte zugreifen und zwar schnell – der Soundtrack ist da. Nun fehlt nur noch der Sommer!          Dr. Dorian

 

 

Die Gefahr - hier kommt Hamburg

Super endlich mal eine Fußballcd, die nicht über den FC St. Pauli handelt, dachte ich mir. Mal schauen wie andere Fans ihren Verein ab feiern und warum nicht vom Stadtrivalen HSV, können ja nicht alle St. Pauli Fans sein. CD schnell in die Anlage und voll aufgedreht! Aber unterste Schublade, musikalisch Toten Hosen für Arme. Und ein dickes Plus an die Toten Hosen, denn ei
gentlich wollte man deren „Hier kommt Alex“ für diese Scheibe auf „Hier kommt Hamburg“ umtexten, aber die Düsseldorfer untersagten dieses Vorhaben. So bleiben Texte gegen Werder Bremen, Bayern München und St Pauli übrig und viel super super HSV Texte, wie sie 14jährige Fußballfans noch nicht mal schreiben würden. Die Sankt Pauli Fans werden sogar als möchtgern-Revoluzzer und Steinewerfer abgestempelt, die desinteresse am Fußball zeigen. Die Musik klingt entweder, als wenn eine Kassette Bandsalat hat, total  am leiern und schief oder total nach Kirmesmusik. Dann doch lieber Musik von den Steinewerfer vom Kiez. Ich habe lang nicht mehr so gelacht. Bestimmt war der Mischer im Studio St. Pauli Fan, selber Schuld. Schade, habe echt mehr erwartet.                               -ohne Wertung-                    pogo-elvis

 

 

 

 

Atemnot – Unvergessen (ltd. Fan-Club CD, SN Punx, 2010)

 

 

Heiss erwartet und schon da: da habe ich doch tatsächlich die neue Scheibe von Atemnot vorliegen. Klasse, habe ja vor einiger Zeit die vorherige CD besprochen. Das Artwork gefällt mir richtig gut und die Fotos lassen einen schmunzelnd an z.B. das Force 2009 erinnern (Einhorn im Rosa-Girly-Shirt von No Exit ist einfach chick). Und auch hier stelle ich eine Verbesserung der Gitarren-Bass-Schiessbuden-Arbeit in den 16 Songs fest. So finde ich das gut. Einhorn rotzt wie eh und je die Texte raus und somit behält Atemnot einfach seinen Charme. Dieses mal sind einige Gastsänger dabei u.a. von den Daily Terroristen, Kellergeister und OHL, die die Lieder auch gut unterstützen. Für mich als gestandener Fan der Musik von Atemnot definitiv ein Album, dass sich gut in meinen persönlichen Top-Deutschpunk-Alben tummelt. Die Sache mit Deutscher W. allerdings hätt man sich sparen können. Textlich gibt’s hier gut was vors Gesicht, aber auch nachdenkliche Lieder. Schade finde ich allerdings, dass manche gute Ideen eher mässig umgesetzt wurden. Da stimmen Text und Intention nicht so richtig zusammen. Somit gibt’s auch Lieder dich ich einfach überspringen werde. Aber auch hier wieder: Wer Atemnot als solches mag, der sollte aber wieder zugreifen. Besonders gut finde ich „Generation“, „Ticket nach Singapur“ und „Unvergessen 2“.                 Thimo

 

[Anmerkung: Das Album hat auf LP einige Songs mehr.]

                             

 


Gleichaufachwankung "Kotz im Schrank"      DVD

Mit Gleichlaufschwankung (engl. "wow and flutter") bezeichnet man die Geschwindigkeitsschwankungen bei Aufnahme und Wiedergabe von analogenTonträgern wie Schallpaltten, Tonbändern oder  Compact Cassetten, die durch eine Drehzahlschwankung des Antriebssystems ausgelöst werden. Gründe dafür sind zum Beispiel Spannungsschwankungen bei der Stromversorgung, Verschleiß von Antriebsriemen oder Reibrädern sowie auf das Gerät einwirkende Beschleunigungskräfte durch Vibrationen, dass aber nur nebenbei. Gleichaufschwankung aus Torgau machen Punk, so als würden die Flippers auf Koks spielen und bei den Eisenpimmel Helge Schneider die Frontsau sein würde. Prollpunk meets Elektropop! Hier gibt es fürs Heimkino gleich 18 Videoclips zu Hits wie: Devotchka nimm Pflasterstein, Punks Understand No Fun, scheiss Bier, essen für den Weltfrieden usw... .  Gedreht wurde nicht nur im Osten, sondern auch in Rumänien, Rußland, Tibet, China und sogar im Bayernländel. Selten so kranke, durch geknallte, jedoch lustige Video-Clips gesehen. Irgendwie eine gelungene Mischung aus Musik und Kunst. Zum Überfluss gibt es noch 21 Livemitschnitte von verschiedenen Festivals und eine kleine Dia-show. Eine Bühnenshow, die ihr gleichen sucht. Punkrock mal ganz anders und zeigt, dass er selbst in Tibet abgeht. Verrüüüückt und denkt dran, Punks verstehen keinen Spass!!!! Bin mal gespannt wann endlich mal Skins zeigen, dass sie Humor haben...?                             glatte  2        pogo-elvis

 

Thee Spivs - Taped Up LP - Damaged Goods 2010

1977 oder 2010? Unweigerlich stellt sich diese Frage, sobald man den schön angepissten Opener "Radio" hört.
Wohl tatsächlich 2010! 77er Punk, Power Pop und ein bisschen Garage würde ich als musikalische Anhaltspunkte nehmen.
Die 12 Songs der LP (auf CD 14) haben allesamt Spielzeiten von deutlich unter 3 Minuten. Die Produktion der LP ist gut, nicht fett, nicht ausgefeilt, sondern genau passend.
Thee Spivs erinnern mich teilweise stark an The Vibrators manchmal musikalisch manchmal vom Gesang („Too Many People“, „Whats Wrong With You“) Auch Mod bzw. Power Pop Einflüsse von The Jam („ I’m Alive“) oder Buzzcocks („All Day Long“) sind deutlich hörbar.
Teilweise werden die Songs zu "Garage -lastig"" was dann die nötige Power etwas vermissen lässt (beim Instrumental „Head Hunt“, „Invisible Man“) das bleiben jedoch zum Glück ausnahmen und kleine Hits wie „Leave Me Alone“, „All Day Long“ und „Whats Wrong With You“ machen dies mehr als wett.
Thee Spivs haben darüber hinaus noch eine 7'' auf der "I Don't Want It" vom Album und die bisher unveröffentlichte B-Seite "She Said" sind. Wobei letzteres sehr "Garage-mäßig" ist und mir nicht allzu gut gefällt.
Vor ihrer Umbenennung hieß die Band „ The Spivs“ was wohl Verwechslungen mit einer Gleichnamigen englischen Band auslöste.
Der Begriff „Spiv“ bezeichnet im Übrigen einen Kleinganoven, einen Lebenskünstler oder auch einen Schwarzmarkthändler.
Auf Taped Up wird das Rad nicht neu erfunden, aber das muss es ja auch nicht. Wer auf britischen 77er Punk, in Tradition von den Buzzcocks, The Vibrators und den (frühen) The Damned steht ist hier bestens bedient! Alles in allem ein sehr gelungenes, explosives Debut.                    Dr. Dorian


 

 

 

Turbostaat "Island Manöver"

Turbostaat, fand ich schon immer scheiße und zu schnulzig. Nach dieser Platte wird es nicht gerade besser. Viel poppiges Zeug und diese so möchtegern düstere Lyrik, mit Platz für Interpretation, Spekulation und Verzweiflung. Ist das schon Emo oder noch Punk? Ich will es gar nicht wissen. Mit den Texten kann ich rein gar nichts anfangen und mit der Musik noch weniger. Schlechteste Platte, die ich 2010 gehört habe. Da will ich lieber MUFF POTTER zurück haben oder jede schlechte Doitschpunkschrammelband von Nix-gut.          6-            pogo-elvis

 

 
Rawside Widerstand
Rawside braucht man keinen vorstellen, entweder man mag diesen hardcorelastigen Sound, oder eben nicht. Mich begleiten/begeistern die Coburger musikalisch seid 1996, wo sie die Vorkriegsjugend Ep (Tribute) raus gebracht hatten. Auf dieser Platte ist übrigens auch wieder ein VKJ Cover drauf und zwar mit "Killer". Damit metzeln sie spätestens alles nieder, was ihnen im Wege ist. Sonst gibt es auf der Platte viele Kracher zu entdecken. Rawside sind in den Jahren nicht müder geworden und lassen noch ordentlich die Sau raus. Nach meinem Geschmack sind die deutschen Songs immer noch einen kleinen Tick besser, als die englischen Songs, dass hatte ich glaube ich zu dem Vorgängeralbum "Outlaw" auch schon geschrieben. Fast schon lustig ist die Neuauflage des BOB MARLEY-Klassikers "I Shot The Sheriff", dass muss man sich als Hardcorepunkband erstmal trauen und weiß zu punkten. Man muss auch mal was Covern, womit nicht jeder Nietenkaiser mit rechnet. Hier und da sind Rawside etwas metallischer geworden, was dem Ding hier aber nicht schadet. Dieser aggressiver Sound, mit den politisch/kritischen Texten macht Lust auf die nächste Demo und bestimmt bin ich nicht der Ein-zigste der mit dieser Musik beim Radeln ordentlich in die Pedalen tritt?! Fürs Cover musste etwas das RAF-Logo hinhalten, damit macht die Band sich bestimmt nicht viele Freunde.       13 Lieder in ca 40 Minuten und Limitiertes farbiges bzw eher durchsichtiges Vinyl. Anspieltipps:Killer,Widerstand,Start a Fight,Kettenreaktion, StehAuf                             pogo-elvis

 

 

DVD The Band (the most erotic film ever)

Keine Ahnung was mich da geritten hatte. Dieser Film handelt über eine australische Punkband und ordentlich Sex, Drugs an RocknRoll. Obwohl man hier SEX groß schreiben müsste und mit Punkrock hat es nicht soviel am Hut. Zunmindest ist meine Definition sowas von anders. Die Musik erinnert eher an Fugazi meets Placebo. Sehr interessant, die Sicht des Filmes handelt aus der Sicht einer Frau, die sich bei ihrem alten Freund rächt u die Nachfolgerin von ihm als Leadsängerin annimmt. Dann gibt es noch einen höschnenschnüffelnden Schlagzeuger, einen sexsüchtigen Bassisten und viel Romanze. Also der Film ist ab 18 frei gegeben und müsste es in jeden Sex Shop geben aber auch bei Saturn. Ohne Wertung und wenn dann nur befriedigend ; D         pogo-elvis

 

 

 

 

 Dritte Wahl "gib acht  

Dritte Wahl hauen mich jedes mal vom Hocker! Haben die überhaupt mal was schlechtes raus gebracht? Ja haben sie, die englische Platte --->  Tooth For Tooth, die ging gar nicht und blieb als einzigste Platte direkt im Green Hell Shop! Das waren damals bestimmt nicht Dritte Wahl und ich habe mich jedesmal nur bei dem Bandnamen verlesen. Aber jetzt geht es hier um die neue Scheibe! Gib Acht, denn textlich knüpfen 3 WAHL an glorreiche Zeiten an. Bissig, hochaktuell und klug geben sie sich auf bestem Niveau als kritische Mitbürger ;sorry muss ich jetzt Wutbürger schreiben   ; )    , die sich einfach nicht verarschen lassen wollen. So eröffnen sie das Album mit dem Titeltrack und dem wahrscheinlich stärksten Text der Platte ('Gib Acht wenn wir Ressourcen schonen / Leistung soll sich wieder lohnen / Unersättlich unsere Gier / So fördern und so fordern wir'). Teilweise auch sehr viele ruhige STücke. Etwas schwungvollere Klänge bietet dagegen “Das sieht gut aus” mit Ska-Untermalung (durch ua Skatoons). Bei diesem Titel möchte der geneigte Standard-Punk sicher gerne einwerfen, dass der Titel doch mal viel zu positiv sei. Meiner Meinung steckt dieses Lied jedoch voller Sarkasmus u politisch.  Track 7, "Alles für den Wind“  hat es in sich. Nicht zuletzt überzeugt hier mit einem Dudelsacks. Anfang langsam  im Midtempo gehalten beschleunigt der Track gut und ist am Ende eine reine Pogonummer zu werden. Gut auch noch "Ich bin`s" und "Mama hol den Hammer"! Zumindest keine blinden Parolen, gute Musik und gute Unterhaltung. Und ich habe kein mal geschrieben, dass Dritte Wahl Metal-Punk machen, was auch nicht wichtig ist. Ich glaube Dritte Wahl habe ich von allen Bands mit ca 14 Auftritten am Meisten live gesehen und es kann ruhig so bleiben. So jetzt muss die Platte umgedreht werden (oder wie sangen Dritte wahl mal "und wenn du eine Platte hast, musst du sie jetzt umdrehen"...... 1++++                     pogo-elvis

Dödelhaie "Hai Alarm" -----------------"impact records"

Endlich wieder eine Band die sich treu geblieben ist. Hier weiß der Hörer genau was einem erwartet und es gibt keine bösen Überraschungen. Dödelhaie bringen nach 7 Jahren u 25 Jährigen Bandbestehn ihre neue Platte auf den Markt. Klar ist das sie mit ihrem Lied "Radikal"  92 einen deutsch-Punk-klassiker geschrieben haben. Und mit der neuen Platte folgt ein neuer Klassiker, mit dem "Molli-Lied", schon seit Jahren wartet man auf das Lied, wenn man es vorher schon live gehört hatte. Ich glaube seit Force attack 2007.... . Aber auch sonst gibt es hier wieder viel zu entdecken. Verdammt geiles Hai-Alarm-Intro, da bekommt man Lust in seinen DVD Player seine nicht vorhandende der "weiße Hai DVD Collection" einzuwerfen. Aber der Gedanke ist schnell wieder verworfen wenn Track 5 (Golf Hooligan) und Track 14 (Schwimm los, wenn du ein Haifisch bist). Nicht viel Anfangen kann ich mit Epilog, also Track 8 Ponyhof vs Pferdebraterei! Aber im ganzen Packet ein fettes Ding!                                                                     Die limitierte Erstauflage der CD Version kommt im edlen Pappschuber, mit Aufkleber und Gutschein für ein Gratis T-Shirt oder Girlie, die auf 300 Stück limitierte Vinyl Edition erscheint als
Picture LP mit Textblatt und gratis CD Version des Albums im Pappschuber!! Fehlt nur noch ein  großes Dödelhai-Stofftier, booah wär dat was!     2+     pogo-elvis

 

Supernichts - Immer wenn ich musst du"Immer wenn ich musst Du" ist wieder eine typische SUPERNICHTS-Platte mit einer wieder sehr viel höheren Hitdichte. Dabei kommt den SuperNICHTS zu Gute, dass sie ihren Sound ein wenig erweitert haben. Die Kölner sind jetzt noch etwas poppiger geworden aber trotzdem noch so richtig schön assig. Dazu kommt, dass SUPERNICHTS bei allen Augenzwinkereien nun auch mal die ein oder andere ernstere Textzeile in ihre Songs integrieren. Einmal mehr bewegen sich SUPERNICHTS damit zwischen Deutsch- und Kopfpunk und machen ihr eigenes Ding. Manchmal erinnern sich mich sogar etwas an Pascow. Zumindest brauche ich bei neuen Supernichts- Platten immer etwas länger, bis ich mit ihr warm werden kann. Aber nach jedem hören wird die Platte besser und ich weiß jetzt schon beim Punk im Pott Konzert (da werde ich sie das nächste Mal live sehen) werden alle Puzzelteile zusammengefügt und danach krieg ich spätestens die Lieder nicht mehr aus dem Kopf. Supernichts ist nicht umsonst einer meiner Favorit-bands!!!           Zumindest sind auf dieser Platte 20 Songs, kaum einer länger als zwei Minuten (im Schnitt eher 1:10 Min) und jede Menge Mitgröhlhymnen. Mein Lieblingslied ist die obligatorische Fußballhommage ("Hannover-Bielefeld 0:0") oder der Stereotypensong "Was die da oben tun ist nich ok": SUPERNICHTS' neues Album kann man eigentlich nur gern haben. Kölner Upper-Class meets zynischen Assi-Pop eben. 2+                                         pogo elvis

 

 

die Kassierer "Physik"

 Nach 7 Jahren ohne neue Platte und zum 25Jährigen Bandbestehen gibt es eine neue kassierer Platte. Mit Erstaunlich ist dabei einmal mehr die musikalische Bandbreite der Bochumer, die einfach unter "Punkrock" zu verbuchen sich eigentlich kein Mensch mit Ohren am Kopf erlauben darf. Denn neben schraddelnden Punk-Klampfen und Wölfis unnachahmlichem "Gesang" machen DIE KASSIERER auch vor Folk, Rap, Schlager, Chanson, Gothic, und assigen Jazzbaladen keinen Halt. Was einem da lieber ist, muss jeder selbst entscheiden – der Pöbelpunk von "Ich fick dich durch die ganze Wohnung", "Quantenphysik", "Wirtshausschlägerei" und "Erfindungen" hat zwar seinen Reiz, die meines Erachtens bessere Figur machen die Ruhrpottler jedoch mit "No Future, das war gestern", "Das Lied vom Kot", "Der Mann, der rückwärts spricht" ,mit richtig tollem Frauengesang! Am Besten und Beklopptesten ist das Stück vom "Zitronenhai". Aber ich muss ehrlich sagen, die große "Ich höre Kassierer Zeit" ist bei mir vorbei. Einige Lieder werde ich immer Lieben, besonders die Platte "Musik für beide Ohren" und alle Berthold Brecht Coversongs! Also Kassierer bleiben Kassierer und ist alles halt Geschmacksache. Bei manchen Lieder hätte etwas mehr Geschwindigkeit gut getan. Also keine Ahnung ob ich am 26sten Dezember noch nach Münster in die Sputnikhalle gehe? Übrigens bei der Platte gibt es noch MP3 Songs zum runterladen. Note 3+                      pogo-elvis

 

 

 Inside A Skinhead (the Believer)

Verdammt guter Film und alle die American History X mögen, kann dieser Film wärmsten ans Herz gelegt werden. Handelt über einen jüdischen Mann, der tagsüber hebräisch studiert und sonst total der Neo-Faschist ist, aber trotzdem nicht aus seiner jüdischen Identität fliehen kann. Ab 18 und großes Kino!!!! 2+       pogo-elvis           PS: Hab den Film jetzt schon mehrmals ausgeliehen und jedesmal wußte er zu gefallen!

 

 

Superskank -sicher ist sicher   puke musik

 

Eine der wenigen Ska-Platten die sich meinem Review feil bieten. Und heute war dem König Laune. Stereoanlage, spiele sie dem König den Akustikbrei. So aber nun ernst: Die Platte hat echt ein lustiges Artwork, hier wurde sich mit den Fotos richtig Mühe gegeben und Musik und Artwork bilden eine Einheit. Die Stimme erinnert mich ein wenig an Farin Urlaub, die Musik ist mehr ruhig als flott aber
doch sehr angenehm und abwechslungsreich. Die Texte sind wirklich gut überlegt und witzig. Mir gefällt die Platte, auch wenn mein Geschmack für Ska mit "Hammerhai" und den "Skatoons" eher endet. Wer auf ruhige, witzige Sachen steht, in denen keine Gitarren wüten und gröhlende Stimmen röhren, ist hier bestens bedient. Eine interessante Scheibe, die zu hören sich durchaus lohnt. Ich empfehle "stasi reloaded", "revolution" und "frau meier         Thimo

 

 

 

 

Lost Boyz Army – VMK Negativ (CD, Sunny Bastards, 2010)

 

Vorab, was rund um die Verlorenen Jungs und was auch immer passiert ist, hat keinen wirklichen Einfluss auf mein Review. Mich hat der Hickhack nie interessiert und bin da also auch nicht wirklich wissend. Aber gut, was man zu der Platte im jeden Fall sagen kann ist, sie musikalisch klasse ist. Auch das Artwork ist gut. LBA machen eine schöne Soundwand. Aber richtig wollen mich die Texte nicht überzeugen. Die Texte sind randvoll mit Metaphern und sinnbildlichen Passagen, der nicht anstößt, nicht aneckt und auch mehr ein Gefühl als Inhalt vermitteln will. Vielleicht bin ich ja auch die falsche Person für diese CD. Insgesamt ist das zwar eine interessante Scheibe, aber nicht einer der besten, die ich so habe. Empfehlenswert sind „Im Kreis“, „Fliegen“ und „Das Gefühl“.    Thimo

 

 

 

Die Molotov Cocktails – Demenzcafé (CD, Wie Waldi, 2010)

 

 

Mit dieser Band verbinde ich irgendwie immer „Abgefuckt liebt dich“ und „Punkrockermädchen“. Die neue Platte von den Cocktails hat 14 Songs, unter anderem das erwähnte Lied „Punkrockermädchen“ als Live-Version. Die Songs sind alle in deutscher Sprache und handeln von Amokläufen über Kinderschänder hinzu Kritik an Arbeits- und Leistungsgesellschaft. Was mir sehr gut gefällt, sind das Booklet und Artwork der CD. Aber so recht haut mich der Silberling musikalisch nicht um. Ich finde die Gitarre etwas dünn eingespielt und auch die Melodien bleiben zusammen mit dem Text anders als bei „Punkrockermädchen“ nicht so richtig im Ohr hängen. Ich kann nicht mal genau sagen was mir da nu genau fehlt: Die Melodien sind abwechslungsreich und die Texte sind auch interessant, aber irgendwas fehlt, so ich mich am Ende der CD frage, was ich da nun eigentlich zu hören bekommen habe. Vielleicht liegts auch an der kurzen Gesamtspielzeit . Die CD ist auf jeden Fall wert gehört zu werden, aber hängen geblieben ist sie bei mir nicht. Ich fand die Lieder „Molotov, Molotov“, „DJ im Demenzcafé“ und „Weltuntergangsparty“ eigentlich am besten.      von Thimo

 

 

 

 

Supernichts "Fixpunkte & Bojen"  impact records

Mein Gott wie schnell veröffentlichen SN neue Platten, so schnell wechseln andere noch nicht mal ihre Zahnbürsten. Aber bei SN ist man, wenn man fette Chöre mit Assi-Gehabe mag, vermischt mit feinstem Punkrock und Assi-Pop immer auf der sicheren Seite. Auf diesem Silberding sind auch wieder fette Sahnstückchen drauf, die man sich immer wieder gerne auf den Plattenteller servieren würde. Auf dieser Platte kann man an folgende Nummern gar nicht vorbei kommen: "Ich will nicht so enden wie die ganzen Ramones", "fett faul chronisch unschuldig", "if the kids are united" (lustiger Text über die Junge Union), "aggro ehrenfeld" und "viva elparaguay"! Übrigens sehr geil wenn man bei youtube sich dass Video zu "ich will nicht so enden wie die ganzen Ramones!" mal reinzieht. Sehr mit liebe gemachtes Video! Angeblich gibt es dieses meisterwerk sogar auf Platte, miste hätte ich mir auch zulegen sollen, aber CD ist auch ok. Also wie immer klasses Album von den Kölnern Assi_poppern, Daumen steil in die Luft !!          -monsterschiss-

 

 Die Strafe "schwarz"            beri records

Schade obwohl in vielen Reviews in Fanzines diese Platte so hoch gelobt wurde, ich bin verdammt enttäuscht von dieser Platte. Irgendwie waren meine Erwartungen für die erste Strafe Platte seit 10 Jahren verdammt hoch geschraubt. Denn wie habe ich die alte Platten von denen geliebt. Und besonders live bekam ich ein Höhepunkt nach dem anderen. Überhits wie "Strafe muss sein", "die Welt ist schön"  "warten" und deren Falco Cover von "Jeannie", waren ja fast schon ein Verbrechen, zu gut für diese Welt. Aber auf dieser Platte bleibt zumindest bei mir kein Lied hengen oder irgendwie in besonderer Erinnerung. Schade! Die Lieder sind jetzt zwar nicht grotten Schlecht, aber klingt eher wie ein Abklatsch von Strafe als wie das Original. Schade! 

 

Haferslime "geschrammelte Werke"          www.haferslime.de.vu

Hier das erstlingwerk von den Haferslimern aus Warendorf, alles schön d.i.y. mässig. Das Cover  sieht auch sehr herzaberliebst aus und die Texte sind auch abgedruckt. In der Anlage erwartet  einem recht ordentlicher DeutschPunk wie er ungefähr in den 80igern war. Haferslime lassen dich sofort durch die Bude springen, man öffnet automatisch alle Fenster, trotz regen und ruft raus "deutschland braucht deutschPunk"! Auf dieser Demo gefallen mir besonders folgende Tracks: Maschinenmissbrauch, virus, nazis verpisst euch (nazis raus klingt irgendwie ausgelutscht....) und nix gesehen. Sehr lustig ist auch noch der Song Skinhead (skinhead schüttel dein Haar für mich, heißt es da unter anderm). Ein zwei Lieder habe ich dann zwar auch mal weggedrückt, aber für ein Demo ist das ja auch mal normal, ich meine selbst bei Ramones drückt man auch mal ein paar Lieder weg. Zum Schluss gibt es noch ein paar Bonus Coverversionen, die hinten auf der Trackliste nicht drauf stehen, hier ist besonders gut die Version von ChaosZ "harte Zeiten" zu erwähnen, die fast besser als das Original klingt. Also im großen und ganzen eine richtig gute Demo-CD und ich bin mir sicher von Haferslime noch mehr zu hören, nein ich will von denen noch mehr hören! Kleinster Kritikpunkt, hier und da hätte man auch noch mehr Chöre einbauen können und bei zwei Mädels in der Band, wäre bei den nächsten Aufnahmen auch mal ein zwei Lieder mit Frauengesang angebracht    ; )       Die Band kann man trotzdem ohne bedenken weiterempfehlen, für alle die schnellen Deutschpunk mögen-----monsterschiss---

 

 

 Schlepphoden -Ultima Ratio-    Arschkartrecords

Bescheuter geht ein bandnamen ja gar nicht mehr, aber gerade deswegen musste ich mir die Platte bei real deal records anhören und sie gefiel mir sofort. Deutschpunk mit weiblichen Gesang, der irgendwie an alte Blutat, Slut`N und heutige Ansicht X erinnert, Sehr abwechslungsreiche Platte mit verdammt vielen Hits. Der absolute Überhit ist für mich "tyrannei", aber auch andere gehen sofort ins Ohr rein. Also wenn ihr mal im Plattenladen seid hört ruhig mal rein und lasst euch nicht vom beschissesten Bandnamen, den ich je gehört habe abschrecken. Mein Vinyl ist übrigens im schönen Grün!    -monsterschiss

 

 

SUPERNICHTS “Hamburg, Köln, Belgrad”                   (www.impact-records.de)

Was für Scheiß-Platten man manchmal in seiner Plattsammlung so hat. Wenn es bloß mehr so Bands wie Supernichts geben würde. Doch ich glaube keine Combo würde diesen Asi-Pop mit diesen außergewöhnlichen Texten besser hinbekommen als Supernichts. Die meisten Bands würden sie noch nicht mal trauen so eine Mucke unters Volk zu bringen und wenn, dann würde es verdammt in die Hose gehen. Die letzte Platte von Supernichts müsste langsam und sicher im Punkrockhimmel angekommen sein. Diese Platte knüpft genau da an, wo die letzte aufgehört hat. SN ist so eine Band, wo eine Platte nach jedem Anhören immer und immer besser wird. Richtig nach meinem Geschmack sind auf dieser Platte folgende Lieder: ”W.A.L.D.” (mit Orgel!), “Le Reißbrett”, “Volle Kanne Rock`n`Roll”, “Suzan”, “Im Aldi auf Sylt”, “Du und deine Scheiß-FDP” und “Mike, Brad, Candy und ich” (mit Frauengesang und Oi-Chören!). Zumindest Ausfälle sucht man auf dieser Platte vergebens. Klasse ist auch noch das Bonus-Video, welches es auch der Impact-Records-Seite zu bewundern gibt. 42 Minuten volle Kanne Rock`n Roll mit Asi-Pop, volle Kanne Punkrock mit deutschen Texten und volle Kanne Daumen steil nach oben für diesen Silberling!! Für gemütliche Herbstabende mit etwas oder etwas mehr Bierchen sehr zu empfehlen. Auch live sind SN wärmstens zu empfehlen und mit ihren schicken Hemdchen und Pollundern, haben sie verdammt hohen Punkrockfaktor! Volle Punktzahl!

PS: Wer genau wie ich gerne die alten Batman-Serien aus den 60igern mag, dem empfehle ich mal von Fleischlego (die Vorgängerband einiger SN-Mitglieder) sich das Lied “Batman” anzuhören.

 

 

 

-monsterschiss-

 

 

 

Entstand -the time is now”                  (www.liefeforcerecords.com

Diese Band aus Finnland bringen hiermit ihr drittes Album raus. Der Sound ist Old School Hardcorde gemischt mit Emo-Einflüssen, halt schon Mucke die verdammt angesagt und kompatibel ist . Die Musik ist eigentlich gar nicht so schlecht, aber nach einiger Zeit geht mir dieser gequälte depressiver Schreigesang tierisch auf die Nüsse. Wahrscheinlich bin ich einfach altmodisch, aber wenn keiner mehr die Texte verstehen kann, kannste es eigentlich auch sein lassen. Wahrscheinlich soll es auch nur ein “kraftvoller energischer Gesang” sein, naja wer es mag… .Ich finde dann schon fast das Geschreie von Neugeborenen angenehmer und kraftvoller. Hab diese Band schon mal im “Wild at Heart” gesehen und fand sie schon damals kaum erträglich. Trotzdem wird diese Platte seine Käufer finden, denn selbst in meinem Freundeskreis gibt es einige bekennende Entstand - begeisterte. Trotzdem nicht meine Welt.

… -monsterschiss-

 

 

 Undertaker 3er DVD-Box      (www.silvervision.co.uk)

Wer sich genau wie ich früher gerne Wrestling angesehen hat, dem kann ich diese DVD Box nur wärmsten ans Herz legen. Der Undertaker ist neben Hulk Hogan und Bret Hitman Hart wohl einer der bekanntesten Wrestler der 90iger. Auf dieser DVD Box gibt es die besten Kämpfe vom Undertaker. Die Kämpfe reichen von 1991 bis 2003, zB gegen Hulk Hogan, Diesel, Bret Hart und Shawn Michaels, Yokozuna, und vielen neure Wrestler, von denen ich vorher noch nichts gehört hatte. Sehr lustig sind auf jeden Fall die Käfigmatche, bei denen viel (Kunst-)Blut fließt und besonders Shawn Michaels muss ordentlich saften. Echt unterhaltsame Kämfe, die zwar stumpfer kaum sein könnten, aber dafür verdammt gut unterhalten.Wer sich auch mal gerne Schrott (die Kämpfe sind ja nicht echt!) ansieht und sich zurück in seine Kinderzeit beamen will, dem kann ich diese zwar etwas teure DVD Box trotzdem sehr empfehlen. Laufzeit:547 Minuten Rest in Peace, der Sensenmann lebt!

-monsterschiss-

 

Fistful …..aah what the fuck

www.fistful.se)

Wie ich weiblichen Gesang beim Punkrock doch liebe! Der wirkt irgendwie noch fetziger und so schön frech! Fistful aus Sweden machen klassen Punkrock mit englischen Texten und kriegen diese Mischung dank der Sängerin bestens hin. Gefällt mir sehr gut was auf diesem Album so geboten wird. Diese Scheibe reist mich jetzt zwar nicht richtig vom Hocker, aber vom gutem eingängigen Punkrock dieser Sorte kann man nicht genug haben. Kein Fehlkauf und besonders wenn man wie ich, diese CD geschenkt bekommen hat. Perfekter Sound (nicht zu glatt abgemischt), Refrains gehen sofort ins Ohr, schwungvoller Punkrock lässt diese Platte zum Volltreffer mutieren. Auch die Sängerin sieht trotz Iro richtig gut aus und ist ein Blickfang, zumindest im Booklet. Bin mal gespannt wie diese Band live ist, da sie in paar Wochen im Tommy Haus spielen sollen, zumindest meine Erwartungen sind sehr hoch für dieses Konzert. -monsterschiss-

 

 

 

 

 

 

Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!